Dormaa-Ahenkro

Dormaa SS Area
Dormaa SS Area

 

Über Dormaa-Ahenkro, dem Sitz der Partnerorganisation:

Dormaa-Ahenkro ist ein kleines Städtchen mit ca. 20 000 Einwohnern, sieben Kilometer von der Grenzen zur Elfenbeinküste entfernt.

 

Die Stadt ist am öffentlichen Stromnetz angeschlossen und auch die Wasserversorgung ist ausreichend. Ca. 80% der Bevölkerung von Dormaa ist an dieses Stromnetz angeschlossen, doch nur ca. 20% haben fließendes Wasser in ihrem Haus. Sie müssen sich ihr Wasser zum Kochen und Waschen von öffentlichen Brunnen oder Wasserreservaten holen.

Die Menschen leben hauptsächlich von der Landwirtschaft. Ihre Spezialgebiete sind Geflügel, Kakao, Kaffee, Vieh, Tieckholz und Gemüse. Alltagstätigkeiten wie Kochen, das Waschen per Hand, Holzhacken und Wasserholen sind kraft- und zeitaufwendige Tätigkeiten. Auch Kinder werden in diese Arbeiten mit eingebunden.

Dormaa-Ahenkro besitzt ca. 6 öffentliche und ca. 25 kleine, private Schulen, sowie eine Secondaryschool (vergleichbar mit dem College in England oder der Highschool in den USA.

Seit 50 Jahren gibt es ein Krakenhaus in Dormaa und mehrere kleine Gesundheitsstationen die auch in die umliegenden Dörfer fährt Erste Hilfe leistet, sowie die Kranken besucht. Das Krankenhaus hat 4 Ärzte. Das Krankenhaus wird von einer holländischen Organisation in Utrecht unterstützt.

Fakten über Dormaa-Ahenkro...

 

zurück zur Übersicht

Buchtipp für alle Ghana interessierten!

Akwaaba: Wie ich als Ärztin nach Ghana ging und Entwicklungshilfe bekam (Gebundene Ausgabe: 223 Seite)

Verlag: Sankt Ulrich Verlag; Auflage: 1 (13. Juli 2009)

Sprache: Deutsch ISBN-10: 3867441189 ISBN-13: 978-3867441186

14.901 Besucher seit dem 26.2.2009


Kochbuch zu Gunsten von "Menschen für Menschen" von Karl-Heinz Böhm in Partnerschaft mit dem alcordeverlag.