Praktikum in einem Kindergarten

Kindergärten in Ghana sind mit der deutschen Vorschule zu vergleichen. Sie geben den Kindern die Möglichkeit die Zahlen, das Alphabet und die englische Sprache kennen zu lernen, welche für die Aufnahmeprüfung in der Schule Vorraussetzung sind.
Der Kindergarten geht meist von 8:00 - 13:30 Uhr, an 5 Tagen in der Woche.

Die Aufgabe der Praktikanten besteht im wesentlichen sich in der kreativen Gestaltung des Tagesablaufs in Absprache mit den „Teachers" einzubringen.
Es wäre wichtig, Spielideen und wenn möglich Materialien (z.B. Stifte (Wachsmalstifte sind für die Kinder wesentlich leichter zu nutzen als Buntstifte), Kreiden, Luftballons, Scheren, Bastelsachen, Knete etc.) mitzubringen, da es an jeglichem Material mangelt.

Eine Schwierigkeit gibt es für die Freiwilligen, da die Kindergartenkinder noch kein Englisch können, bis auf ein paar Worte und man sich daher mit den Kindern nicht wirklich verständigen kann und meißt die Kindergärtnerin zur übersezung die Aktivitäten der Freiwilligen begleiten muss.

Für Freiwillige die nur kurze Zeit in Ghana bleiben ist daher zu empfehlen event. doch in einer Schule zu arbeiten.

Je älter die Kinder sind, desto besser sprechen sie Engisch.

 

                                               mehr Fotos von den Kindergärten

zurück zur Übersicht

 

Buchtipp für alle Ghana interessierten!

Akwaaba: Wie ich als Ärztin nach Ghana ging und Entwicklungshilfe bekam (Gebundene Ausgabe: 223 Seite)

Verlag: Sankt Ulrich Verlag; Auflage: 1 (13. Juli 2009)

Sprache: Deutsch ISBN-10: 3867441189 ISBN-13: 978-3867441186

14.901 Besucher seit dem 26.2.2009


Kochbuch zu Gunsten von "Menschen für Menschen" von Karl-Heinz Böhm in Partnerschaft mit dem alcordeverlag.